Baustrom

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, benötigt eine Baustelle vor allem Baustrom. Pünktlich, zuverlässig und preisgünstig.

Baustellen werden allgemeinhin als störend empfunden, weil sie irgendetwas immer behindern. Den Autoverkehr, den sicheren Parkplatz, Gehwege.

Sicher ist nur eines: Eine Baustelle benötigt Strom. So genannten Baustrom. Und den brauchen die Beteiligten pünktlich, zuverlässig und preisgünstig.

Zwei Wege führen zum Baustrom

  1. Für überregional tätige Bauunternehmen, bietet sich eine Lösung mittels Rahmenvertrag zur bundesweiten Versorgung von Baustellen mit elektrischer Energie an. Durch eine Preisgarantie von bis zu drei Jahren wird Preis- und Planungssicherheit erreicht.
  2. Für einzelne Großbaustellen/Arbeitsgemeinschaften ab einer Leistung von 300 kW ist es sinnvoll, einen individuell auf die Baustelle abgestimmten Energiefahrplan zu entwickeln. Durch ein professionelles Ausschreibungsmanagement auf bundesweiter Ebene lassen sich so deutliche Preisvorteile gegenüber dem jeweiligen lokalen Netzbetreiber generieren.