Hälfte der Neubau-Wohnungen nutzen Erdgas

Nach aktuellen Daten des statistischen Bundesamtes nutzt der Großteil der 2016 fertiggestellten Wohngebäude und Wohnungen eine Gasheizung als wichtigste Wärmequelle. Rund 51 Prozent der Neubau-Wohnungen werden mit Erdgas warm. Auf den weiteren Plätzen folgen Fernwärme (20 Prozent) und Umweltthermie (16 Prozent). Damit bleibt Erdgas sowohl im Gebäudebestand als auch im Neubau mit weitem Abstand Marktführer.

Nach den Daten des Statistischen Bundesamtes wurden im Jahr 2016 110.000 Wohngebäude mit 236.000 Wohnungen errichtet. 119.000 davon werden mit Erdgas, Biomethan oder Biogas warm. 40 Prozent aller Neubauwohnungen mit Gasheizung haben 2016 auch erneuerbare Energien eingebunden. 80 Prozent aller Solarthermieanlagen auf Neubau-Dächern werden mit einer Gasheizung kombiniert.

Mehr unter www.zukunft-erdgas.info/studien/neubaukompass

  • 1. Juli 2017