Wir schützen Lebensräume

Soziales Engagement bedeutet für uns gelebte Unternehmenskultur. Wir haben mit unserem Engagement bereits eine Fläche von 36.512 m² Lebensraum für Pflanzen und Tiere in ganz Deutschland gesichert. Ausgewählte Projekte stellen wir hier vor.

Wir investieren in den Natur- und Klimaschutz. Aus diesem Engagement heraus haben wir unsere Projektgruppe “energynatur” gegründet. Sie bündelt verschiedene Maßnahmen unter einem Dach.

Unsere Projekte im Überblick:

Bezug von Ökostrom und Biogas

Wir bieten ein attraktives Ausschreibungsmodell zur Belieferung mit erneuerbaren Energien. Da die jeweiligen Ökostrom- und Biogasangebote bei den über 1.000 Energieversorgern in ihrem Anteil differieren, fordern wir entsprechende Angebote ein. Für unsere Kunden überprüfen wir, dass die Anteile für Ökostrom und Biogas so hoch wie möglich sind.

Bezug von Ökogas

In Kooperation mit unserem Partner “First Climate” besteht die Möglichkeit, zertifiziertes Ökogas zu beziehen. Dadurch kann der verursachte CO₂-Ausstoß kompensiert werden. Oekogas-Video

CO₂-Neutralität

Da wir den Bezug von nachhaltig produzierter Energie nicht nur empfehlen sondern auch selbst nutzen, konnten wir unter anderem durch den Bezug von Ökostrom und Emissionseinsparungen aus unseren Klimaschutzprojekten unser Unternehmen komplett CO₂ neutral stellen.
Bestätigt durch unseren Partner First Climate.
Weitere Informationen auf www.first-climate.de

Einzigartige Magerwiese im Taunus

Mit unserer Spende können wir Naturefund beim Schutz 10.000 m² der Reifenberger Wiesen unterstützen. Naturefund will eine einzigartige Magerwiese im Taunus kaufen und schützen. Sie bietet Lebensraum für seltene Pflanzen, wie die echte Arnika. Auch viele seltene Tiere kommen hier vor, wie z. B. die gefährdeten Wildbienen oder der vom Aussterben bedrohte Schmetterling Lilagold-Feuerfalter, der hier einen seiner letzten Lebensräume in Deutschland findet. Wir freuen uns mit unserer Unterstützung weiterhin solche Lebensräume für die Zukunft erhalten zu können und möchten Beispiel für andere Unternehmen bleiben.

Wer ebenfalls spenden möchte, kann sich hier genauer über das Projekt “Reifenberger Wiesen” bei Naturefund informieren.


Unsere Projekte für den Naturschutz:

Im Verbund mit der Naturschutzorganisation “Naturefund” unterstützen wir Landschutzprojekte in Deutschland und Waldschutzprojekte in Nicaragua. “Naturefund” ist eine gemeinnützige Naturschutzorganisation, die weltweit Land kauft, um Lebensräume für die Vielfalt von Tieren und Pflanzen zu bewahren.

Von jeder abgeschlossenen Lieferstelle über 100.000 kWh spenden wir 2,50 Euro für den Erhalt unterschiedlichster Naturschutzgebiete.

Wir würden uns freuen wenn auch Sie spenden. Zum Spendenaufruf

Feuerfalter

Reifenberger Wiesen in Hessen

getenergy unterstützt Naturefund dabei 10.000 m² der Reifenberger Wiesen zu schützen. Es handelt sich um eine Magerwiese mit einer immens großen Vielfalt an Schmetterlingen. Insgesamt 36 Tagfalter wurden nachgewiesen, darunter der seltene Lilagold-Feuerfalter. Auch die Echte Arnika wächst hier, eines der letzten Wildvorkommen Hessen.

Magerwiesen gehören in Mitteleuropa zu den artenreichsten Lebensräumen. Aufgrund der Höhen- und Hanglage sind die Reifenberger Wiesen als ökologisches wertvolles Biotop erhalten geblieben. Heute sind sie hessenweit eines der bedeutendsten Magerwiesenareale.

Streuobstwiesen bei Wiesbaden, Hessen

Naturefund will 8.000 m² in Wiesbaden kaufen, um seltene Obstbaumsorten zu pflanzen und gleichzeitig Lebensraum für viele heimische Arten zu bewahren. Alte Obstsorten, wie z. B. die Goldparmäne aus dem 16. Jhr., gibt es kaum noch. In der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden stehen gut 40.000 Obstbäume, darunter die mit schätzungsweise 190 Jahren wahrscheinlich ältesten Speyerlinge Europas. Streuobstgrundstücke mit Hochstammobstbäumen machen viel Freude und auch viel Arbeit.

Viele Eigentümer und Eigentümerinnen können dem nicht mehr nachkommen. Die Streuobstwiesen und die wertvollen, alten Hochstammobstbäume verfallen. Doch viele Sorten sind über Hunderte von Jahren entstanden, haben sich bewährt und stellen eine wichtige Genressource für kommende Zeiten dar. Naturefund will diese wertvollen Biotope vor unserer Haustür erhalten.

Hangquellmoor in Baden-Württemberg

Gemeinsam mit Naturefund schützen wir ein Hangquellmoor im Voralpenland. Das Moor umfasst 8.853 m² und grenzt an die Obere Argen, einer der letzten wilden Gebirgsflüsse Mitteleuropas. Mädesüß-Perlmutterfalter, Kaisermantel und sogar die größte einheimische Libelle,

die seltene Gestreifte Quelljungfer, kommen hier vor. Das Moor ist ein wichtiger Lebensraum für zahlreiche seltene Arten. Das Argenflusssystem wurde zur Flusslandschaft der Jahre 2014/15 ernannt.

Wildes Hügelland in Thüringen

Aktuell schützen wir gemeinsam mit der Naturschutzorganisation “Naturefund” das wilde Hügelland in Thüringen durch unser soziales Engagement. Somit kann eine ideale Pufferzone für die alten Wälder gebildet werden und u.a. Wildkatzen, unzählige Wildbienenarten, alte Streuobstwiesen und artenreiche Halb-Trockenrasen voller Enzian und Orchideen geschützt werden.

Uralter Buchenwald in Nordthüringen

Gemeinsam mit der Naturstiftung David hat Naturefund 200.718 m² Buchenwald auf dem Hohenzug der Hohen Schrecke gesichert. Der Wald wurde noch nie komplett abgeholzt und ist damit eine absolute Seltenheit in Deutschland. Die Waldflächen werden auch in der neuen Naturschutzgebietsverordnung als dauerhafte Wildnisflächen ausgewiesen.

Schutz des Auwalds beim Kloster Beuren
in Thüringen

Aktuell schützen wir gemeinsam mit der Naturschutzorganisation “Naturefund” den Auwald beim Kloster Beueren in Thürigen durch unser soziales Engagement. Schwarzerlen, Eschen und Weiden hängen teilweise tief über dem Wasser. Über Jahrhunderte kaum vom Menschen genutzt, blieb hier ein Biotop erhalten, das in Deutschland selten ist und auch mit unserer Unterstützung erhalten bleiben soll.

Mit dem Erwerb von 15.980 m² des Auenwaldes durch Naturefund e. V. ist ein wichtiger Schritt zur Erhaltung der Auenbiotope erfolgt. Naturefund und der NABU Obereichsfeld werden dafür sorgen, dass die Bachaue weiterhin ungestört durch das Tal määndern kann.

Weitere Informationen auf www.naturefund.de.

Biberschutz

Gemeinsam mit der HGON-Main-Kinzig, die Gesellschaft für Ornithologie und Naturkunde, will Naturefund ein 7.890 m² großes Grundstück erwerben. Seit etwa sieben Jahren leben Biber hier, die zur Artenvielfalt der Tiere gehören. An dem Erwerb von 426 m² dieser Fläche beteiligen wir uns, damit der Schutz gewährleistet bleibt.

Kauf von Bodenfläche auf der Ostseeinsel Kirr

Durch den Kauf werden insgesamt 40.500 m² Fläche eines der letzten intakten Küstenüberflutungsmoore mit seinen Salzwiesen gesichert. Die Insel Kirr ist eines der bedeutenden Küstenvogelbrutgebiete an der deutschen Ostseeküste. An dem Kauf von 2.640 m² Fläche haben wir uns beteiligt.

Wiederaufforstung des tropischen Regenwalds:

“Ich freue mich sehr, dass wir mit getenergy einen Partner gefunden haben, der uns gezielt beim Kauf von Flächen für die Vielfalt der Arten unterstützt. Gleichzeitig trägt getenergy in seinem Netzwerk die Idee weiter, dass wir zusammen mit vielen kleinen und großen Schritten einen Unterschied machen können.”

Über 400 Bäume sind mit unserer Beteiligung im tropischen Regenwald bepflanzt worden. Das bedeutet: über 240.000 kg CO₂ Ausstoß wurden ausgeglichen (gemäß Berechnung der UNO).

Katja Wiese
Geschäftsführerin von Naturefund e.V.